Nachrichten
24-11-2015
Transparense project was presented at the European Utility Week in Vienna on 4 November 2015. The presentation "European EPC Markets and the Code of Conduct as a first step towards harmonisation and...
01-11-2015
Die finale Transparense-Broschüre zum Thema Towards Transparent Energy Performance Contracting Markets ist fertig. Darin finden Sie Informationen zum Europäischen Verhaltenskodex für ESC, die...
02-09-2015
Die bestehende Datenbank des ESC-Markts wurde mit brandneuen Daten ergänzt! Diese sind unter den folgenden Links zu erreichen (in englischer Sprache): EPC models Financing models EPC...

Code of Conduct

Frage: Was ist der ESC Code of Conduct?

Antwort: Im Transparense Projekt wird ein „Code of Conduct“ für Energiespar-Contracting (ESC) entwickelt. Der Code of Conduct definiert die grundlegende Werte, Prinzipien, Regeln, Verhalten und Beziehungen, welche als grundlegend für die erfolgreiche Vorbereitung und Durchführung von ESC-Projekten angesehen werden. Der Code of Conduct dient dabei als freiwilliger (d.h. nicht rechtlich bindender) Leitfaden, oder Rahmen, und richtet sich an Energiedienstleistungsunternehmen, Auftraggeber und ESC-Berater (Mediatoren).

Frage: Was ist das Ziel des ESC Code of Conduct?

Antwort: Das Hauptziel des Code of Conducts im Transparense Projekt ist es einen Satz von (freiwilligen) Regeln zu definieren, welche zur Unterstützung eines transparenten und zuverlässigen ESC-Marktes beiträgt und eine hohe Qualität in ganz Europa sicherstellen soll. Der Code of Conduct hat einen doppelten Zweck: zum einen das Vertrauen in den ESC-Markt zu erhöhen und zum anderen die Anwendung von anerkannten Regeln, Methoden und Praktiken durch alle Beteiligte zu fördern.

Frage: Wer wird den EPC Code of Conduct anwenden?

Antwort: ESC-Dienstleister sind aufgefordert den Code of Conduct zu akzeptieren und anzuwenden. Jedoch sollen auch Auftraggeber und Berater die vorgesehen Werte und Prinzipien des Code of Conduct gewährleisten.

Frage: Wie werden die Code of Conduct Regeln aufgestellt?

Antwort: Die Regeln des EPC Code of Conduct sind in Form von neun Prinzipien dargelegt. Zusammen mit den Grundwerten sollen diese Prinzipien die ESC-Dienstleister und Auftraggeber anleiten. Darüber hinaus enthält der Code of Conduct detaillierte Anweisungen zur Orientierungshilfe.

Frage: Was sind die Vorteile für Auftraggeber den EPC Code of Conduct anzuwenden?

Antwort: Der Pluspunkt liegen darin, dass sich für den Auftraggeber die ESC-Vorteile wie die Erbringung von garantierten Energieeinsparungen, die Übertragung von Projektrisiken, das Energiemanagement und das vorhanden Spezialistenwissen des Dienstleisters auf nachvollziehbaren und transparenten Prinzipien beruhen.

Frage: Warum ist der Code of Conduct relevant für Energiespar-Contracting?

Antwort: Das ESC-Konzept hat verschiedene Formen in verschiedenen Ländern und gelegentlich wird in ESC-Projekten nicht genug auf den Kern von ESC (d.h. die vertraglichen Garantien für die Energieeinsparung) geachtet. Der ESC-Code of Conduct soll allgemeine Regeln und Richtlinien für EPC Marktteilnehmer sicherstellen – mit dem Fokus auf Energiedienstleister.

Frage: Was bedeutet der ESC Code of Conduct für ESC Dienstleister?

Antwort: ESC Dienstleister verfolgen das Ziel ESC umzusetzten und Gewinne dabei zu erzielen. Der ESC Code of Conduct soll die grundlegenden Prinzipien darstellen, damit das Gewinnziel nicht über dem Ziel der Bereitstellung qualitativ hochwertiger Dienstleistungen gestellt wird.
Dabei ist der Code of Conduct ein rein freiwilliges Instrument und kein Gesetz und es steht daher den Marktteilnehmern frei diesen Code of Conduct zu verwenden oder nicht.

Frage: Ist der ESC Code of Conduct lediglich ein neue Bürde für Energiedienstleister?

Antwort: Auf den ersten Blick mag es scheinen, dass der Code of Conduct eine weitere Reihe von Verpflichtungen und Anforderungen für den ESC Dienstleister darstellt. Dies ist jedoch nicht die Absicht des Code of Conducts. Im Gegenteil kann dieses Tool sehr gut für Marketing-Aktivitäten verwendet werden, denn es zeigt dem Auftraggeber die Bereitschaft sich anerkannten Prinzipien und Qualitätskriterien freiwillig zu unterziehen.

Frage: Ist der ESC Code of Conduct relevant für Mediatoren (z.B. Energieagenturen)?

Antwort: Einerseits können die Mediatoren (Berater, Energieagenturen) den ESC Code of Conduct als weiteren Leitfaden verwenden, z.B. bezüglich der ESC Ausschreibung und während der Überwachung und Überprüfung von Energieeinsparungen. Auf der anderen Seite stellt der Code of Conduct auch für Berater, Auftraggeber und Energiedienstleister eine Herausforderung dar ein zuverlässiger Partner für die jeweils andere Seite zu sein.

Frage: Wird der ESC Code of Conduct den Grad der erreichten Energieeinsparung beeinflussen?

Antwort: Der Code of Conduct kann (positive) Auswirkungen auf die erzielbare Energieeinsparung haben. Allerdings bedeutet die freiwillige Selbstverpflichtung der Energiedienstleister nicht automatisch die Fehlerfreiheit der Projekte. Dennoch stellt der Code of Conduct eine Reihe von Prinzipien dar, die bei Einhaltung durchaus auf qualitativ hochwertige Projekte und Ergebnisse hinweisen und schließen lassen.